Jahresbericht 2021

Protokoll der 38. Verbandsversammlung

des Stadtfeuerwehrverbandes Lüneburg e.V.
vom 05.03.2021 im Feuerwehrhaus Lüneburg-Mitte

Ort: Feuerwehrhaus Mitte

Tagesordnung (s. Anlage 1 – Einladung)

Angemeldet zur Online Versammlung 130 Mitglieder

Beginn: 19:30 Uhr         Ende: 19:58 Uhr

TOP
1: Begrüßung

Der Vorsitzende des StFV, Erich Hansen, eröffnet die Versammlung mit den Worten, das im vergangenen Jahr und auch diesem Jahr unter den Bedingungen der Corona- Epidemie stehen.
Dadurch sei im letzten Jahr nicht nur die Mitgliederversammlung, sondern es sind auch viele andere Veranstaltungen ausgefallen. Aus diesem Grunde habe sich der Vorstand in diesem Jahr dazu entschlossen, die Mitgliederversammlung online und die Wahlen schriftlich durchzuführen. Dies sei konform mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID- 19- Pandemie, auch wenn unsere Satzung eine online – Versammlung nicht vorsieht. Aus diesem Grunde hat sich der Verband die Zustimmung des Amtsgerichtes eingeholt.

Er stellt fest das zu dieser Versammlung fristgerecht eingeladen worden sei und dass sich 130 Mitglieder angemeldet haben. An der Briefwahl haben sich 324 Mitglieder beteiligt, davon waren 9 ungültige Wahlzettel. Sämtliche Berichte aus den Jahren 2019 und 2020 wurden im Vorwege mit den Wahlscheinen versandt.

TOP 2: Jahresbericht 2019 und 2020

U. Heinatz stellt die Jahresberichte 2019 und 2020 vor.

Der Vorstand hat 2019 wieder quartalsweise Sitzungen abgehalten, ebenso der geschäftsführende Vorstand. Auch 2020 haben wir trotz der Corona- Pandemie wieder 4 Sitzungen unter den Corona-Hygieneregeln abgehalten, teilweise ohne Beisitzer oder auch online.

Wie üblich haben wir uns an den Jahreshauptversammlungen der Ortsfeuerwehren, den Sitzungen des Stadtkommandos und des Kreisfeuerwehrverbandes beteiligt, auch diese teilweise online.

Unseren Informationsstand hatten wir 2019 beim Sommerfest in Rettmer und beim Tag der offenen Tür in Mitte aufgebaut. Trotz er wenigen Aktivitäten konnten wir 2019 und 2020   42 neue Mitglieder gewinnen, leider haben 17 Fördermitglieder den Verband verlassen.

Die Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr unterstützten wir 2019 finanziell bei den Zeltlagern.

2019 und 2020 haben wir wieder 5 Infobriefe, teils als E-Mail, versandt. Um Portokosten zu sparen bitten wir weiterhin um Bekanntgabe der E-Mail-Adressen.

Des Weiteren stellt er verschiedene Projekte aus 2019 und 2020 vor.

Wir haben Trinkbecher für die Kinderfeuerwehr und Polohemden und -Shirts für die Jugend- und Kinderfeuerwehr beschafft. Hierfür erhielten wir zusätzliche Mittel aus der Aktion „DAS TUT GUT“ der Sparkasse Lüneburg und von der Bürgerstiftung. Wir haben die Shirts in den Besitz der Feuerwehr als Eigentum der Hansestadt übergeben, hierzu war ein Beschluss des Rates der Hansestadt nötig. Auch das 3. Projekt, die Instandsetzung der Handdruckspritze aus dem Jahr 1869 ist abgeschlossen. Wir planen nach der Corona – Pandemie mit der AG Historik eine Funktionsprüfung durchzuführen und alle Spender bei Bratwurst und Kaltgetränk einzuladen. Unser Dank gilt Thomas Krause, der in monatelanger Arbeit die Spritze aufgearbeitet hat.

Wir beschafften eine neue elektrisch betriebene Fritteuse und für das Zelt der Jugendfeuerwehr Oedeme einen Zeltboden.

Für die Kinder- und die Jugendfeuerwehren bezuschussten wir die Anschaffung von Wollmützen.

Die schwarzen Vorhänge zur Abtrennung der Fahrzeughallen bei Veranstaltungen wurden ebenfalls vom Stadtfeuerwehrverband finanziert.

Die Teeküchen in den Feuerwehrhäusern Süd und Mitte erhielten zusätzliche Ausstattungen.

Durch das Netzwerk für Fördervereine des Kreisfeuerwehrverbandes Lüneburg wurde1 Veranstaltung durchgeführt. Wir nahmen an dem Workshop „Zeitung“ mit Herrn Rath von der LZ teil.

Weiterhin nahmen wir an dem Projekt DiNa, Digitale Nachbarschaft bei der VHS teil. Dieses Projekt wurde durch den BMI gefördert.

2020 konnten wir bei der Aktion „DAS TUT GUT“ der Sparkasse Lüneburg Mittel für die Anschaffung eines Kombidämpfers einwerben. Dieser wird 2021 beschafft. Unser Dank für die Projektführung geht an unsere Ortsbrandmeisterin der Feuerwehr Lüneburg Mitte, Meral Fischer.

Meral hat auch mit viel Aufwand für die Kinder- und Jugendfeuerwehr Rucksäcke mit Inhalt und für die Aktiven und die Mitglieder der Altersabteilungen Weihnachtstüten mit Süßigkeiten verteilt. Die Mittel hierfür stellte der Stadtfeuerwehrverband zur Verfügung.

Leider musste Corona bedingt die Autoren Lesung mit Andreas Schnabel 11Mord ausfallen

E. Hansen dankt U. Heinatz für die Vorstellung des Jahresberichts und bittet um ein Grußwort vom Oberbürgermeister Herrn Ulrich Mädge.

TOP
3: Ergebnis der Abstimmung zur Entlastung des Kassenwartes für 2019 und 2020

E. Hansen berichtet das sämtliche Mitglieder die Kassenberichte für 2019 und 2020 erhalten haben und das bei der Briefwahl wie folgt abgestimmt worden sei.

Für die Entlastung des Kassenwartes stimmten 306 Personen, dagegen keiner und 9 Personen enthielten sich.

Damit sei der Kassenwart für die Jahre 2019 und 2020 entlastet.

TOP
4: Ergebnis der Abstimmung zum Rechnungsabschlusses und Entlastung des
Vorstandes für 2019 und 2020

E. Hanse stellt das Ergebnis der Abstimmung wie folgt vor:

Für die Genehmigung des Kassenabschlusses und die Entlastung des Vorstandes für 2019 und 2020 stimmten 308 Personen, dagegen 1 und 6 Personen enthielten sich.

Damit sei der Vorstand für die Jahre 2019 und 2020 offiziell entlastet.

TOP
5: Ergebnis der Wahlen

E. Hansen wollte vor den Wahlen sich nochmal dem Wahlausschuss Jana Sartisohn, Henning Wolff, Joachim Schulz und Swen Breiter herzlich bedanken.

Nach nunmehr 3 Jahren müssen der Vorsitzende und der Stellvertreter und der Kassenwart neu gewählt werden.

E. Hansen sagt, dass er aus Altersgründen nicht für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung steht.
Der Vorstand schlug den jetzigen Stellvertreter Uwe Heinatz vor. U. Heinatz hat mich in den letzten Jahren bereits wesentlich unterstützt. Er ist mit den Aufgaben des Vorsitzenden bereits bestens vertraut. Einen weiteren Vorschlag erhielten wir, der Kandidat steht aber nicht zur Verfügung.

a)   Wahl des Vorsitzenden

Es wurde die Wahl von Uwe Heinatz vorgeschlagen.

Er wird mit 306 Stimmen und 9 Enthaltungen gewählt.

Er nimmt die Wahl an.

E. Hansen sagt, U. Heinatz sei damit gewählt und gratuliert ihm und wünscht viel Erfolg bei der zukünftigen Arbeit. E. Hansen übergibt nun die Versammlungsleitung an U Heinatz,

b)   Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden

Es wurde auch der stellvertretende Vorsitzende neu gewählt. Der Vorstand schlug Timo Meyer vor. Timo hat den Vorstand im letzten Jahr bereits als Beisitzer unterstützt und ist mit der Arbeit des Vorstandes vertraut. Zwei weitere Vorschläge erhielten wir, die Kandidaten stehen aber nicht zur Verfügung.

Er wird mit 290 Stimmen, sechs Gegenstimmen und 19 Enthaltungen gewählt.

Er nimmt die Wahl an.

c)    Wahl eines Kassenwartes

Für die Wahl des Kassenwartes hat der Vorstand Rolf- Rüdiger Finke vorgeschlagen. Rolf -Rüdiger führt morgen auf den Tag genau die Kasse seit 6 Jahren. Weitere Vorschläge gingen nicht ein.

Er wird mit 303 Stimmen und 12 Enthaltungen gewählt.

Er nimmt die Wahl an.

d)   Wahl eines Kassenprüfers (Vorschlagsrecht hat die Ortsfeuerwehr Oedeme)

Wir kommen nun zu der Wahl eines Kassenprüfers. Christian Liese scheidet turnusmäßig aus. Vorschlagsrecht hat die Ortsfeuerwehr Oedeme. Die Ortsfeuerwehr Oedeme hat Martin Grunert vorgeschlagen.

Er wird mit 295 Stimmen und 20 Enthaltungen gewählt.

Er nimmt die Wahl an.

e)   Wahl eines Ersatz – Kassenprüfers (Vorschlagsrecht hat die Altersabteilung der Ortsfeuerwehr Lüneburg – Mitte)

Die letzten drei Jahre stand Frau Brigitte Noether als Ersatzkassenprüferin zur Verfügung. Ein Ersatzkassenprüfer ist erforderlich, sobald einer der beiden Kassenprüfer ausfällt. Frau Noether musste nicht tätig werden. Wir danken Frau Noether für ihre Bereitschaft uns ggf. zu unterstützen.

Das Vorschlagsrecht für die Wahl eines Ersatzkassenprüfers hatte die Altersabteilung der OrtsFw Mitte. Vorgeschlagen wurde Reinhold Grimmer

Er wird mit 298 Stimmen und 17 Enthaltung gewählt.

Er nimmt die Wahl an.

U. Heinatz bittet um ein Grußwort vom Stadtbrandmeister Herrn Thorsten Diesterhöft.

Das Protokoll der Stimmenauszählung ist Anlage 2 des Protokolls

TOP
6: Anträge an die Verbandsversammlung

Es wurden keine schriftlichen Anträge an die Verbandsversammlung gestellt. Schriftliche Anträge an die Verbandsversammlung sind nicht eingegangen. Kurze Frage an die Regie, gab es noch Anträge während der Versammlung? Es liegen keine Anträge vor.

TOP
7: Verschiedenes und Schlussworte

U. Heinatz bitte jetzt noch einmal E. Hansen zu Ihm. „In einem deutschen Schlager heißt es: „Niemals gehst Du so ganz, ein Stück von Dir bleibt hier.“

Du stands in mehreren Wahlperioden dem Stadtfeuerwehrverband zur Verfügung und hast ihn geprägt. Unter Deiner Regie wurde unter anderem die neue Satzung oder auch die Datenschutz Grundverordnung umgesetzt.

Als Dank haben wir Dir einen Gutschein besorgt, lasse es Dir mit Deiner Frau, wenn die Lokale wieder öffnen, gut schmecken.
Danke Erich.“

U. Heinatz merkt an das es heute keinerlei Feedback von den Mitgliedern hatten, und bittet darum eine kurze E-Mail, egal ob Kritik oder Lob, auf unserer Verbandsadresse verband@feuerwehrlueneburg.de zu senden.

U. Heinatz möchte sich im Namen des Verbands ganz herzlich bei Kerstin Stoffart und Sebastian Markwardt bedanken, da die beiden die Wahlzettel gesammelt und bewacht haben.

Des Weiteren bei Carsten Voltmer der für die perfekte Internetverbindung bis ins Ausland verantwortlich war. Auch bei Daniel Roemer und Sebastian Heinatz bedankt er sich, dass sie uns ins rechte Licht und Bild gesetzt haben.

U. Heinatz hofft, dass dies die einzige Online Mitgliederversammlung war und dass wir uns im nächsten März wieder treffen dürfen und alles versäumte, gutes Essen und Getränke, nachholen können.

Zum Schluss gibt er den Startschuss für die neue Webseite, die neue Homepage der Feuerwehr Lüneburg ist nun freigeschaltet. Malte Schad mit seinem Team hat eine großartige Homepage erstellt, den Belegungsplan haben wir Christian Tegtmeyer zu verdanken. Er fordert die Mitglieder auf sich die Homepage anzusehen und merkt an das sollte noch etwas ruckeln, sie sich bitte an den webmaster@feuerwehrlueneburg.de wenden sollen.

U. Heinatz schließt die Versammlung um 19:58 und ruft die Anwesenden dazu auf, die Feuerwehr Lüneburg und den StFV zu unterstützen.

Lüneburg, den 05.03.2021

i. A. Cornelius Grimm
Protokollführer

Herzlich willkommen im Verband

Wir begrüßen die eingetretenen Fördermitglieder

in 2020
Bochinski, Sarah OrtsFw Rettmer
Bolte, Michael Verband
Herschel, Peter Verband
Kipke, Jürgen Verband
Konzack-Rermpe OrtsFw Rettmer
Liese, Ernst-Friedrich Ortsfw Häcklingen
Lübbers, Jens Verband
Schneider, Jürgen Verband
Schulz, Claudia OrtsFw Häcklingen
Schulz, Sabine OrtsFw Mitte
Strömich, Christoph Verband
in 2021
Max Eggeling, beratung, betreuung, bildung Verband
Güth, Wolfgang OrtsFw Häcklingen
Heinatz, Ing.-Büro für Bauwesen Verband
Hellberg, Elisabeth OrtsFw Mitte
Nahapetian, Familie OrtsFw Mitte

Wir beklagen den Tod unserer Förderer und Mitglieder der Altersabteilungen. In Trauer und Dankbarkeit gedenken wir den Verstorbenen für die uns und unseren Zielen bewiesene jahrelange Treue. 

 

in 2020

Verstorbenes Fördermitglieder und Mitglied der Altersabteilung der OrtsFeuerwehr Mitte:

Günter Barandat
Ehrenmitglied

Waldfried (Paddel) Elvers
Gründungsmitglied des Stadtfeuerwehrverbandes Lüneburg e.V. Vorsitzender in den Jahren 1991 bis 1997 und 2014 bis 2017, Ehrenvorsitzender seit 2017.

 

in 2021

Verstorbenes Fördermitglied

Hartmut Reetz

verstorbene Mitglieder der Altersabteilung

Wilfried Buss – OrtsFw Mitte
Manfred Gohs – OrtsFw Mitte
Otto Kruse – OrtsFw Mitte
Rolf Günther Meier – OrtsFw Rettmer
Friedrich Paetzmann – OrtsFw Oedeme

Einnahmen des Stadtfeuerwehrverbandes

Der Stadtfeuerwehrverband erzielte in 2021 Einnahmen in Höhe von 154.387,88 €

Zweckgebundene Spenden sind z. B. für die nachstehenden Einheiten und den Stadtfeuerwehrverband eingegangen.

OrtsFw Häcklingen 852,23 € OrtsFw Oedeme 76,62 €
JF Häcklingen 450,00 € JF Oedeme 775,00 €
KiFw Häcklingen 250,00 € KiFw Oedeme 75,00 €
OrtsFw Lüneburg – Mitte 1.117,12 € OrtsFw Rettmer 39,09 €
2. Löschzug 150,00 € AA Rettmer 300,00 €
3. Löschzug 20,00 € JF Rettmer 200,00 €
4. Löschzug 350,00 € Stadtfeuerwehrverband 2.294,00 €
AA Lüneburg – Mitte 160,00 € Kameradschaftsgruppen 422,00 €
JF Lüneburg – Mitte 267,50 € StJF 525,00 €
JF Ochtmissen 1.052,50 € StKiF 755,00 €

Mit Zuwendungen haben uns u. a. unterstützt:
Sparkasse Lüneburg mit DAS TUT GUT 8.500,00 € / mit jeweils 500,00 € AFP Antiseptica  Forschungs- und Produktionsgesellschaft mbH; ESYOIL GmbH; Christel John; Jens Lorbach; Dieter Quast; W. Marwitz Textilpflege GmbH;  Prof. Dr. Ernst-Wilhelm und Dr. Christa-Marie Zachow / mit jeweils 300,00 € ohne Namensnennung ein Fördermitglied der OrtsFw. Mitte; Palettenfabrik Lüneburg GmbH; Bernd und Claudia Wegner / Fireliner GmbH 250,00 € / mit jeweils 200,00 €  Gert Braunholz; Björn Breitner; Tobias Ginschel; Föllmer Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG; Jens-Peter und Susanne Schultz sowie viele Spender mit kleineren Beträgen.

Im Zusammenhang mit Einsätzen (Datum) sind bei uns die folgenden Spenden eingegangen von:
Manfred Polke (10.01.21) 20,00 € / Ellen und Gotthilf Müller (06.-07.04.21) 100,00 € / AFP Antiseptica Forschungs- und Produktionsgesellschaft mbH (21.06.21) 100,00 €  / Gemeinschaftsspende  Bardowicker Wasserweg (27.06.21) 205,00 € / Unwettereinsatz  (07.07.21)  Fred Walter 70,00 €; Dr. Muthard Hochbarth 120,00 €; Gertrud Lorbach 100,00 € ; Doris Trautmann 100,00 € / Dr. Silke Nieschulz (15.07.21) 50,00 € / tragischer Unfall am 02.07.21 550,00 € / Unwettereinsatz (10.09.21) Manfred Priese 20,00 €.

Allen Spendern sagen wir herzlichen Dank für große und kleine Spenden.

Ausgaben des Stadtfeuerwehrverbandes

Für insgesamt: 175839,61€
wurden für die satzungsgemäßen Ausgaben zu Gunsten der Feuerwehr Lüneburg getätigt.
Beispielhaft: Beitragsanteile an die Ortsfeuerwehren, Zuwendungen an die Feuerwehr Lüneburg, Ausbildung, Verwaltung und so manches mehr (siehe Jahresabschlussbericht 2021).

Zuwendungen an die Einheiten der Feuerwehr Lüneburg – eine Auswahl:
1. Einsatzgetränke 2021 5.382,10 €
2. Kosten der vituell am 05.03.2021 durchgeführten Verbandsversammlung 2.228,69 €
3. Zuführung zu den Rücklagen Fw-Häuser 500,00 €
4. Zuschuss an die Einheiten für Zusammenkunft nach 1. Dienst nach “Corona” 3.633,30 €
5. Zuschuss zu den Weihnachsstüten 2.178,19 €
6. Zuschuss  an die AG Historik zum Buch “Geschichte der Kurtz-Handdruckspritze” 566,92 €
7. Zuschuss zum Jubiläum 50 Jahre JF Oedeme 60,00 €
8. Zuschuss an die JF Ochtmissen für Zeltkauf 2.000,00 €
9. Zuschuss an StBM f. Kauf Bilderrahmen für Ehrungen 25-jährige Mitgliedschaft 460,55 €
Folgende Anschaffungen wurden getätigt – eine Auswahl:
1. Kauf Kühlschrank für FwH/Blockhütte OrtsFw Mitte 916,45 €
2. Kauf von Shirts für die StJF im Rahmen des Projektes S4K 2.748,69 €
3. Kauf von Stück 50 Wollmützen für die AGT 944,27 €
4. Kauf Schaufensterpuppe für das Fw-Museum 101,04 €
5. Kauf Konfektomat für die Zubereitung der Einsatzverpflegung im FwH Mitte 9.473,01 €
6. Kauf von einem Kühlschrank für den Vorrat an Einsatzverpflegung, FwH Mitte 139,99 €
7. Kauf Acrylglasständer für das Fw Museum 354,24 €
8. Kauf zum 50-jährigen Jubiläum Wimpel für JF Oedeme + 5 Hüllen für die JF 758,32 €
9. Kauf Faltpavillon und Stück 2 Zelte für JF Ochtmissen 7.097,81 €
10. Kauf Küchenutensilien FwH Mitte 375,38 €
11. Kauf Einbauküche für JF Mitte 2.350,00 €
12. Kauf Küchenschränke für JFH Häcklingen + Kaffeemaschine und Kannen 598,42 €
13. Kauf TV für Bereitschaftsraum im FwH Süd 1.356,99 €
14. Kauf 100 Wollmützen für die AGT 1.888,53 €
15. Kauf Stück 108 Rettungsmesser zur Ergänzung der PSA 1.761,93 €
16. Kauf Stück 2 Servierwagen für FwH Süd 319,00 €
17. Kauf Stück 500 Kugelschreiber StFV 417,09 €
18. Ausgaben für den Rundhauber “Carl-Erich” 319,91 €
19. Kauf Stück 5 Notebooks für die Verbandsarbeit (In 2022 erwarteter Zuschuss der N-Bank 5.940,48 €
20. Kauf Fotoausrüstung für die Verbandsarbeit        für die Position 19. u. 20. 6.525,29 €) 3.381,36 €
AGT = AtemschutzGeräteräger B-Zug = Bereitschaftszug FwH = Feuerwehrhaus
LZ = Löschzug JF = Jugendfeuerwehr KiFw = Kinderfeuerwehr
OrtsBM = Ortsbrandmeister OrtsFw = Ortsfeuerwehr StBM = Stadtbrandmeister
StJF = Stadtjugendfeuerwehr StKiFw = Stadtkinderfeuerwehr s4k = shirts for kids

Nachweis zur Verwendung des Zuschusses der Hansestadt Lüneburg

Etatplanung / Finanzübersicht für 2022

Einnahmen Ausgaben
Kontostand per 01.01.2022 23.651,02 €
Zuwendungen Stadt Lüneburg 26.000,00 €
Einnahmen Mitgliederbeiträge/Spenden 32.798,14 €
Zuschuss der N-Bank für Anschaffungen in 2021 6.523,29 €
Ausgaben zu 1 29.600,00 €
Ausgaben zu 2 36.340,00 €
Zwischensumme 88.972,45 € 65.940,00 €
Geplanter Kontostand per 31.12.2022 23.032,45 €

In dieser Budgetplanung sind die durchlaufenden Posten, wie direkte Spenden und Sonderzahlungen bzw. die Beiträge für die Einheiten, nicht berücksichtigt.

2021 in Bildern
























kontakt Feuerwehr Lüneburg

Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr Lüneburg aufnehmen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und ihr anliegen wird nach dem Senden schnellstmöglichst bearbeitet.

    Anmeldung

    Kontak Feuerwehr

    Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr aufnehmen?

    Bitte füllen Sie unten stehende Felder aus und teilen uns Ihr Anligen mit!

      Presseausweis hochladen

      Bitte beachten Sie, dass die Registrierung und Nutzung der Anmeldung für Mitglieder der Feuerwehr Lüneburg vorbehalten ist. Die Feuerwehr Lüneburg behält sich vor, Accounts die keinem Mitglied der aktiven- oder Altersabteilung zuzuordnen ist, abzulehnen.

      Die eingegebenen Daten werden zur Benutzerregistrierung gespeichert um dem Benutzer ein Profil und Account für die Homepage der Feuerwehr Lüneburg zur Verfügung zu stellen. Die Vervollständigung des Profils ist freiwillig. Der Benutzer hat ein Anrecht auf Datenlöschung und kann diese selbstständig zu jederzeit Vornehmen.