Fahrerdienst

Aus- und Fortbildung von Maschinisten der Feuerwehr Lüneburg

Der Fahrerdienst der Feuerwehr Lüneburg richtet sich an alle Fahrer der Einsatzfahrzeuge und ausgebildete Maschinisten, sowie an die Betreuer der Jugendabteilungen.
Der Dienst ist in fünf Gruppen gegliedert. 3 Gruppen am Standort Mitte und 2 Gruppen am Standort Süd. Die Mitgliederzahl im gesamten Fahrerdienst beträgt rund 120 Kameradinnen und Kameraden aus den 4 Lüneburger Ortsfeuerwehren. Jede Gruppe verrichtet ein Mal im Monat ihren Dienst.

In den Fahrerdiensten wird schwerpunktmäßig die Bedienung der Geräte und der Fahrzeuge vertieft. Dies ist für die Maschinisten besonders wichtig, um mit der den Fahrzeugen und der Technik, schließlich auch im Einsatzdienst, bestmöglich vertraut zu sein.

 Es kommt, wie bei jeder Feuerwehr vor, dass neue Geräte oder Ausrüstungsgegenstände beschafft bzw. diese ausgetauscht werden. Besonders der Fahrerdienst bietet hier, neben den regulären Ortswehr-/Zugdiensten, eine passende Möglichkeit, sich mit der neuen, oder überarbeiteten Technik auseinanderzusetzen. Dies ist ebenfalls bei gänzlich neuen Fahrzeugen der Fall. Selbstverständlich, wie es der Name schon sagt, wird im Fahrerdienst auch gefahren.
Die Bedienung der Technik ist auch verbunden mit dem Fahren und Rangieren der Fahrzeuge. In diesem Rahmen bietet auch den Betreuern der Jugendabteilungen der Fahrerdienst die Möglichkeit, die Fahrpraxis mit den MTF aufrechtzuerhalten bzw. zu vertiefen.

Auch die Sonderfahrzeuge der Feuerwehr Lüneburg sind, unabhängig von ihrem Standort, Bestandteil in den Jahresdiensten aller Gruppen.

Ansprechpartner Fahrerdienst

GiebelFF_neu
Marcus Richter

Leiter Fahrerdienst

Anmeldung