Neuer Kommandowagen

Als Ersatz für einen, in die Jahre gekommenen Kommandowagen wurde nun ein BMW X1 neu beschafft. Das Fahrzeug wurde durch Oberbürgermeister Mädge an Stadtbrandmeister Diesterhöft übergeben.

Der derzeitige Kommandowagen Q5 aus dem Jahre 2012 rückt in die zweite Reihe und ersetzt damit einen 22 Jahre alten Audi A4. 

 

Pressemitteilung der HANSESTADT LÜNEBURG:

Oberbürgermeister Mädge übergibt neuen Kommandowagen an die Feuerwehr Lüneburg

HANSESTADT LÜNEBURG. – Nach rund 22 Jahren hat der alte Kommandowagen der Feuerwehr Lüneburg ausgedient. Und der Ersatz kann sich sehen lassen: ein hochwertig ausgestatteter BMX X1. „Der Kommandowagen ist das Einsatzfahrzeug für unsere Brandmeister vom Dienst“, erklärt Stadtbrandmeister Thorsten Diesterhöft. Der Brandmeister vom Dienst wechselt etwa im Drei-Tage-Rhythmus und ist Einsatzleiter bei Alarmierungen. „Das Fahrzeug steht dann jeweils bei ihnen zu Hause, sodass sie direkt von dort zum Einsatzort fahren können. Das spart viel Zeit“, berichtet Thorsten Diesterhöft.

Am heutigen Freitag, 21. Mai 2021, geht der neue Kommandowagen in den Dienst. Die Schlüssel übergab Oberbürgermeister Ulrich Mädge nun an Stadtbrandmeister Diesterhöft. „Für die Hansestadt Lüneburg ist die Arbeit der Feuerwehr von sehr großer Bedeutung. Eine gute Ausstattung ist dafür unerlässlich. Wir freuen uns, die Einsatzleiter/innen mit diesem neuen, modernen Fahrzeug unterstützen zu können“, sagte Mädge und fügt hinzu: „Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den vielen engagierten Ehrenamtlichen für ihren Einsatz bedanken!“

Ausgestattet ist der Kommandowagen mit modernster Feuerwehrtechnik: unter anderem mit dem System Lardis One 7, das die Navigation und Funkgerätebedienung erleichtert, sowie mit einer zentralen Ladestation für Wärmebildkamera, Handsprechfunkgeräte und Handlampe. Im Kofferraum sind ein Türöffnungssatz, eine Akkubohrmaschine, ein Druckluftschaum-Löscher, Akkuwinkelschleifer und viele weitere Utensilien für den Einsatzfall verstaut.

Voraussichtlich Ende dieses Jahres soll die Feuerwehr Lüneburg ein weiteres neues Fahrzeug erhalten, nämlich einen Mannschaftstransporter mit erweiterter Ausstattung. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die entsprechende Vergabe des Auftrags abgesegnet. Der Mannschaftstransporter soll im Dezember ausgeliefert werden.

Florian Beye

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
HANSESTADT LÜNEBURG

Fotos:
1. Reihe: Weidemann
2.-5. Reihe: Roemer

Fahrzeug:

Funkrufnummer , OPTA :  10-10-12

BMW X1 xdrive , xline ,2.0 d

140 kW , ( 190 PS )

Sport-Automatikgetriebe , Steptronic

Allradantrieb

Sonderausstattung u.a.:

Adaptives Fahrwerk

Rückfahrkamera

Alarmanlage

Komfortzugang

Sitzverstellung im Fond

Park Distance Control

Intelligenter Notruf

Navigation Plus

Head-Up Display

div. Assistent Systeme

Trenngitter

Feuerwehrtechnische Ausstattung:

Lardis One 7 (Funkgerätebedienung und Navigation)

Sepura MRT mit Funk-Freisprecheinrichtung

Sondersignalanlage, Hänsch DBS 4000 mit integrierter 4 Schallbecher Martinhorn Anlage

Kreutzungsblitzer blau

Frontblitzer blau

Heckblitzer integriert in Heckklappe

Heckauszug inkl. Türöffnungssatz, Akkubohrmaschine, Akkuwinkelschleifer, Hi-Cafs Löscher Handwerkzeug und Makierungsleuchten.

Zentrale Ladestation für Wärmebildkamera, Handsprechfunkgeräte (HRT) und Handlampe

220 Volt Einspeisung

kontakt Feuerwehr Lüneburg

Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr Lüneburg aufnehmen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und ihr anliegen wird nach dem Senden schnellstmöglichst bearbeitet.

    Anmeldung

    Kontak Feuerwehr

    Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr aufnehmen?

    Bitte füllen Sie unten stehende Felder aus und teilen uns Ihr Anligen mit!

      Presseausweis hochladen

      Bitte beachten Sie, dass die Registrierung und Nutzung der Anmeldung für Mitglieder der Feuerwehr Lüneburg vorbehalten ist. Die Feuerwehr Lüneburg behält sich vor, Accounts die keinem Mitglied der aktiven- oder Altersabteilung zuzuordnen ist, abzulehnen.

      Die eingegebenen Daten werden zur Benutzerregistrierung gespeichert um dem Benutzer ein Profil und Account für die Homepage der Feuerwehr Lüneburg zur Verfügung zu stellen. Die Vervollständigung des Profils ist freiwillig. Der Benutzer hat ein Anrecht auf Datenlöschung und kann diese selbstständig zu jederzeit Vornehmen.