Abschluß Restaurierung der historischen Handdruckspritze

cst. Nach über 2 Jahren konnte die Restaurierung der historischen Handdruckspritze erfolgreich abgeschlossen werden.

Damit Vorführungen mit der historischen Handdruckspritze stattfinden konnten, wurden geliehene Ersatzteile einer baugleichen Handdruckspritze verbaut. Diese Teile mussten an den Eigentümer zurückgegeben werden und die Suche nach passenden Teilen begann. Weder über Kontakte zu Feuerwehrmuseen noch durch den Besuch zahlreicher Oldtimer-Veranstaltungen und Märkte, konnten die fehlenden Teile beschafft werden.

Schließlich wurde der Entschluss gefasst, die fehlenden Teile originalgetreu nachbauen zu lassen. Wir haben angefangen für dieses Projekt Spendengelder zu sammeln. Durch viele kleinere und größere Spenden haben wir das Geld zusammenbekommen, um die erforderlichen Arbeiten durchführen zu lassen. Die Ersatzteile sind inzwischen verbaut, doch eine offizielle Vorführung konnte aufgrund er geltenden Maßnahmen zum Infektionsschutz noch nicht erfolgen.

Sobald es die aktuelle Lage wieder zulässt, werden wir die Spender zu einer exklusiven Vorführung einladen. Wir danken auf diesem Wege bereits allen Leuten, die mit ihren Spenden zur erfolgreichen Restaurierung der Handdruckspritze beigetragen haben. Ein ganz besonderer Dank gilt Thomas Krause, der in zahlreichen Arbeitsstunden unter anderem die CAD-Zeichnungen erstellte, die das Fundament für die exakte Nachbildung der Ersatzteile waren.

Technische Zeichnung der Handdruckspritze - Quelle: StFV

Anmeldung