Alternative zur Rettungsgasse

roe. Ideen gab es bereits viele: Kampagnen zur Aufklärung, Plakate und Banner, Schneepflüge vor Löschfahrzeugen und Weitere. Wir haben nun die ultimative Lösung!

Die Gründe für eine immer wieder fehlende Rettungsgasse auf deutschen Autobahnen sind vermutlich sehr vielschichtig: Kopf nicht eingeschaltet, ich bin wichtiger als andere Menschen, mein Blick nach vorne würde eingeschränkt, mein Termin ist wichtiger als ein Menschenleben … außerdem muss ich mir ja nicht vorschreiben lassen, was ich zu tun haben – ich bin ja ein freier Bürger und kann tun, was ich will.

Ja, es gibt viele gute Gründe auf die Rettungsgasse zu verzichten, das haben wir nun auch erkannt und die ultimative Lösung erarbeitet. Unsere neuen Handwagen gehen heute in den Einsatzdienst und sollen Leben auf der Autobahn retten.

Mit den Worten: „Besser spät als nie ankommen“ wurden die Handwagen feierlich eingeweiht.

Die kleinen Wagen sind schmal und passen fast überall durch. Dadurch wird das Bilden einer Rettungsgasse überflüssig. Diese innovative Lösung bringt gleich noch weitere Vorteile mit sich: Autofahrer, denen es mal wieder zu lange dauert, können nun unsere vorbeischnaufenden Einsatzkräfte direkt mit aufmunternden Pöbeleien zu mehr Geschwindigkeit antreiben. Auch halten wir uns mit den handlichen Wagen ganz einfach fit und können so auf lästigen Feuerwehrsport verzichten. Bei Regen werden unsere durchgeschwitzten Helfer direkt abgekühlt, im Hochsommer dürfen wir sogar die Sonne direkt genießen. Ach, da war ja noch das Dieselproblem … zack, auch gelöst.

Anmeldung