Nachtmarsch in Reppenstedt

Bunt durchmischt starteten vier Jugendfeuerwehren der Hansestadt Lüneburg bei einem spannenden Nachtmarsch in Reppenstedt.

Vier Jugendfeuerwehren der Stadtjugendfeuerwehr sind angetreten, gestartet sind sie als gemischte Gruppen: Die Jugendfeuerwehren Oedeme, Häcklingen, Mitte und Ochtmissen. Diese wurden dann zu den Gruppen “JF Lüneburg” 1 bis 4 gemischt. Das gab es noch nie und zeigt die tolle Zusammenarbeit, die auch durch die Wochenfahrt nach Grömitz erreicht wurde, wo sich alle untereinander besser kennengelernt haben.

Es gab interessante Aufgaben zu bewältigen, unter anderem mussten Saugschläuche blind gekuppelt werden, Knoten und Stiche durften natürlich auch nicht fehlen, auch mussten die Jugendlichen beim Kistenlaufen ihre motorischen Fähigkeiten beweisen. Das war jedoch noch nicht alles. Eine große Plane umdrehen ohne den Boden zu berühren gab es auch zu bewältigen. Montagsmaler auf dem Expert-Level war ebenfalls eine Aufgabe, die es in sich hatte: Malen mit einem Stift am Helm, während die Anderen das Gemalte erraten mussten. Zu guter Letzt wurde auch stille Post gespielt, was natürlich feuerwehrtechnisch durch Ertasten und Weitersagen absolviert wurde.

Nun zu den Platzierungen: Es traten 29 Gruppen an, Lüneburg 2 belegte den 17. Platz gefolgt von Lüneburg 1 auf dem 14. Platz. Lüneburg 3 erreichte den 12. Platz und dann wurde es spannend, den ab Platz 8 gab es Pokale abzustauben und die Gruppe Lüneburg 4 erreichte den 7. Platz.

Alles im Allen war das für die Premiere ein spitzen Leistung, es hat den Jugendlichen und den Betreuern ein riesigen Spaß gemacht und schreit nach Wiederholung!

[Marcel Trennert]

Anmeldung