Einsatzreiche Ostertage

Datum: 15. April 2022 um 14:55
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Lüneburg


Einsatzbericht:

13 mal ertönte am Osterwochenende der schrille Melderton bei den alarmierten Kräften.

Das einsatzreiche Wochenende begann am Karfreitag mit einem recht ungewöhnlichem Meldungstext. Eine Scheibe droht herunterzufallen. 

Bis zum Ostersonntag um 01:49 führten Routine Einsätze wie Tierrettung, Tragehilfe für den Rettungsdienst oder Personen im Fahrstuhl über das Osterwochenende.

Dann folgte allerdings ein außergewöhnlicher Einsatz. Der BVD wurde zur Bahnhofsstraße alarmiert. Hier sollte Gefahrgut aus einem Bahnwagon laufen. Parallel wurde ein Notfallmanager des Bahnunternehmens sowie die verantwortliche Werksfeuerwehr angefordert. Nachdem Eintreffen der Kräfte wurde das Vorgehen besprochen und mit Abstreuen Erstmaßnahmen getroffen. Der Wagon mit dem Container wurde vom Zug abgekoppelt und auf ein anderes Gleis verbracht. Die Feuerwehr Lüneburg war hierfür in Bereitschaft bis der Container mit einer Plane eingeschlagen und auf einen anderen Wagon umgesetzt wurde.

Während des Einsatzes, wurden weitere Kräfte der Feuerwehr Lüneburg um 03:48 parallel alarmiert. Ein Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kaltenmoor stand auf dem Melder. Die Lage vor Ort entschärfte zwar den Alarmtext, blieb aber mit brennendem Abfall in einem Aufzug und einer brennenden Matratze im sechsten Obergeschoss nicht weniger gefährlich.

Eine Tür Öffnung und ein ausgelöster Heimrauchmelder folgten noch am Ostersonntag. Am frühen Ostermontag gegen 6 Uhr piepte es erneut für die Einsatzkräfte. Ein Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr forderte die Einsatzkräfte in die Altstadt Am Graalwall. 

Glücklicherweise ergab sich vor Ort lediglich eine brennende Mülltonne an der Hauswand die mittels Kleinlöschgerät durch einen Atemschutztrupp gelöscht wurde.

Am Montagnachmittag wurde wieder ein gesamter Zug der Feuerwehr Lüneburg alarmiert. B3- Gebäudebrand war das Stichwort. Die Kräfte fuhren in die Schützenstraße.
Es hatte sich Unrat an einer Hauswand einer Garage entzündet. Die Flammen waren anfangs scheinbar so stark, dass sie die Mauer und Balken des Daches sehr stark erhitzt haben.

Nachbarn waren Aufmerksam, da die Anwohner nicht zuhause waren und alarmierten die Feuerwehr. Zwei Nachbarn löschten mit einem Gartenschlauch als die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Dies verhinderte vermutlich schlimmeres. Für die Feuerwehr waren nur noch nachlöscharbeiten und die Kontrolle des Daches notwendig. Ein Atemschutztrupp entnahm zwei Reihen Dachziegeln zur Kontrolle. Die Garage wurde im Anschluss belüftet. 

Dies war der letzte Einsatz der Ostertage. Wir danken allen Kamerad*innen und ihren Familien. Denn für ein gemütliches Beieinander blieb diesmal leider nicht viel Zeit.

 

kontakt Feuerwehr Lüneburg

Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr Lüneburg aufnehmen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und ihr anliegen wird nach dem Senden schnellstmöglichst bearbeitet.

    Anmeldung

    Kontak Feuerwehr

    Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr aufnehmen?

    Bitte füllen Sie unten stehende Felder aus und teilen uns Ihr Anligen mit!

      Presseausweis hochladen

      Bitte beachten Sie, dass die Registrierung und Nutzung der Anmeldung für Mitglieder der Feuerwehr Lüneburg vorbehalten ist. Die Feuerwehr Lüneburg behält sich vor, Accounts die keinem Mitglied der aktiven- oder Altersabteilung zuzuordnen ist, abzulehnen.

      Die eingegebenen Daten werden zur Benutzerregistrierung gespeichert um dem Benutzer ein Profil und Account für die Homepage der Feuerwehr Lüneburg zur Verfügung zu stellen. Die Vervollständigung des Profils ist freiwillig. Der Benutzer hat ein Anrecht auf Datenlöschung und kann diese selbstständig zu jederzeit Vornehmen.