Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus.

Datum: 13. August 2022 um 2:13
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Hermann-Löns-Straße
Einsatzleiter: Christian Sachse
Mannschaftsstärke: 67


Einsatzbericht:

In der Nacht zu Samstag wurde die Feuerwehr Lüneburg zu einem Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses  in der Hermann-Löns-Straße gerufen. Drei Löschzüge waren im Einsatz.

Schon beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen meterhoch aus dem Dach, welches flächig mit Photovoltaik, auf der der Straße zugewandten Seite, ausgestattet war. Durch einen zügigen Drehleitereinsatz konnte eine Brandausbreitung auf die angrenzenden Mehrfamilienhäuser verhindert werden. Ein Einsatz der Hubarbeitsbühne auf der Rückseite des Gebäudes gelang aufgrund einer Baustelle im Hinterhof nicht.

Unter Atemschutz gingen Trupps ins Dachgeschoss vor, konnten auch im Inneren des Gebäudes ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude verhindern. Der betroffene Dachstuhl brannte jedoch vollständig aus.

Die Evakuierung der drei betroffenen Gebäude war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits eingeleitet, alle Bewohner kamen unverletzt ins Freie. Lediglich eine Wohnung musste zur Kontrolle aufgebrochen werden.

Die SEG des ASB Lüneburg übernahm die Betreuung der 26 betroffenen Bewohner, darunter knapp ein Duzend Kinder. Die Bewohner der angrenzenden Häuser konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, bis auf eine Familie kamen alle Bewohner des Brandobjektes bei Verwandten unter. Ein Feuerwehrmann, beruflich beim Jugendamt Lüneburg tätig, kümmerte sich umgehend um die Notunterbringung einer siebenköpfigen Familie, welche im eigenen Umfeld keine Unterkunft fand. Die SEG des ASB übernahm den Transport in die Notunterkunft.

Die Feuerwehr war mit 67 Einsatzkräften, drei Löschzügen ab 02:13 Uhr im Einsatz. Die SEG des ASB mit einem Duzend Kräften. Dazu unterstützte die Polizei Lüneburg sowie der Rettungsdienst mit mehreren Einsatzkräften.

Der Hausmeister des Mehrfamilienhauses informierte umgehend die Betreiberfirma der Photovoltaikanlage, welche durch den Brand stark beschädigt wurde. Techniker mussten die beschädigten Teile außer Betrieb nehmen um Kurzschlüsse, und damit eine erneute Brandgefahr auszuschließen. Bei der Kontrolle des Objektes am Vormittag wurde ein Glutnest durch die Feuerwehr abgelöscht.

kontakt Feuerwehr Lüneburg

Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr Lüneburg aufnehmen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und ihr anliegen wird nach dem Senden schnellstmöglichst bearbeitet.

    Anmeldung

    Kontak Feuerwehr

    Sie möchten Kontakt zur Feuerwehr aufnehmen?

    Bitte füllen Sie unten stehende Felder aus und teilen uns Ihr Anligen mit!

      Presseausweis hochladen

      Bitte beachten Sie, dass die Registrierung und Nutzung der Anmeldung für Mitglieder der Feuerwehr Lüneburg vorbehalten ist. Die Feuerwehr Lüneburg behält sich vor, Accounts die keinem Mitglied der aktiven- oder Altersabteilung zuzuordnen ist, abzulehnen.

      Die eingegebenen Daten werden zur Benutzerregistrierung gespeichert um dem Benutzer ein Profil und Account für die Homepage der Feuerwehr Lüneburg zur Verfügung zu stellen. Die Vervollständigung des Profils ist freiwillig. Der Benutzer hat ein Anrecht auf Datenlöschung und kann diese selbstständig zu jederzeit Vornehmen.