Notfall

Wir sind für Sie da!
Täglich - rund um die Uhr.

Notruf: 112

In Kontakt treten

Stadtfeuerwehrverband
Lüneburg e.V.

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

(04131) 3012 - 66

Feuerwehr
Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

04131 - 3012-0

(04131) 3012-20

Haben Sie Fragen? 04131 / 30 12 - 0

Pressestelle News
von Pressesprecher Feuerwehr
(Kommentare: 0)

roe. Zur Unterstützung bei einem Einsatz im unteren Vorhafen des Schiffshebewerks Scharnebeck rückten die Feuerwehrtaucher, die Boots- sowie die Kommunikationsgruppe der Feuerwehr Lüneburg aus.

Ein Binnenschiff war Leck geschlagen und beim Eintreffen der Einsatzkräfte backbordseitig bereits teilweise unter Wasser geraten.
Während die Boots- sowie die Kommunikationsgruppe der Feuerwehr Lüneburg als Teil des Gewässerschutzzuges des Landkreises Lüneburg beim Ausbringen der Ölsperre unterstützten, machten sich die Feuerwehrtaucher auf die Suche nach dem Leck im Bereich des Vorschiffes eines mit Holzkohle beladenen Binnenschiffes.

 

Auszug aus der Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Scharnebeck:

Um 19.38 Uhr wurde die Feuerwehr Scharnebeck in den Unteren Vorhafen des Schiffshebewerks alarmiert. Wassereinbruch im Vorschiff - So lautete die Alarmierung.
Im Vorhafen des Schiffshebewerkes auf der Scharnebecker Seite lag ein Binnenschiff, welches einen nicht unerheblichen Wassereinbruch im Vorschiff hatte.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die vordere Kajüte bereits stark unter Wasser und das Schiff lag am Bug auch bereits deutlich tiefer im Wasser.
Die Feuerwehr begann unverzüglich mit den Lenzarbeiten. Es waren 2 Tauchpumpen und eine Fahrzeugpumpe im Einsatz.
Es gelang den Wasserstand soweit zu senken, dass die Lage des Lecks ersichtlich wurde.
Das Leck wurde von außen mit einem Lecksegel abgedichtet.
Zur Unterstützung waren die Feuerwehrtaucher aus Lüneburg und der Gewässerschutzzug des Landkreises vor Ort.
Es wurde vorsorglich um das Schiff eine Ölsperre gelegt.

Am Donnerstagmorgen wurde die Ölsperre durch Feuerwehrboote aus Hohnstorf und Artlenburg aus dem Wasser geholt und auf einem Wechselladerfahrzeug verladen.

 

Zurück


Copyright 2019 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten