Notfall

Wir sind für Sie da!
Täglich - rund um die Uhr.

Notruf: 112

In Kontakt treten

Stadtfeuerwehrverband
Lüneburg e.V.

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

(04131) 3012 - 66

Feuerwehr
Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

04131 - 3012-0

(04131) 3012-20

Haben Sie Fragen? 04131 / 30 12 - 0

Pressestelle News
von Pressesprecher Feuerwehr
(Kommentare: 0)

roe. Auf eine mehrtägige Hitzewelle folgte am 29.07.2019 ein plötzlicher Wetterumschwung mit Starkregen. Am Montagnachmittag waren 40 Einsätze die Folge.


Kurz nach dem Mittag ließ Starkregen über Lüneburg diverse Straßen überfluten und Keller unter Wasser setzen. In Unterführungen stieg das Wasser teilweise so schnell an, das im Straßenverkehr wartende Fahrzeuge keine Chance hatten zu entkommen. Die Fahrzeuge schwammen auf, verletzt wurde hierbei niemand.


Das Groh der Einsätze spielte sich jedoch in Kellern von Ein- und Mehrfamilienhäusern ab. Hochgedrückt durch Bodenabläufe oder durch offene bzw. undichte Fenster eingedrungen füllte das Wasser diverse Keller. Doch nicht jeder gemeldete Einsatz war auch ein tatsächlicher Einsatz für die Feuerwehr. Kleine Mengen Wasser mit nur wenigen Zentimetern Höhe können von den Pumpen der Feuerwehr nicht angesaugt werden, hier ist Eigeninitiative der Bewohner und Eigentümer gefragt.


Während viele Lüneburger glücklich über die Hilfe der Einsatzkräfte waren schien ein Autofahrer diese Freude nicht zu teilen. Er fuhr mit seinem PKW durch eine Einsatzstelle und über den Fuß eines Feuerwehrmannes. Trotz Feuerwehrsicherheitsstiefeln wurde dieser am Fuß verletzt und im Klinikum  behandelt. Nach dem Vorfall droht der Unfallfahrer dem Feuerwehrmann zusätzlich mit Worten und erhobener Faust.  Der Feuerwehrmann hat Anzeige erstattet.

 

Zurück


Copyright 2019 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten