Notfall

Wir sind für Sie da!
Täglich - rund um die Uhr.

Notruf: 112

In Kontakt treten

Stadtfeuerwehrverband
Lüneburg e.V.

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

(04131) 3012 - 66

Feuerwehr
Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

04131 - 3012-0

(04131) 3012-20

Haben Sie Fragen? 04131 / 30 12 - 0

Presseberichte

Pressestelle Feuerwehr Lüneburg
Jahreshauptversammlung Häcklingen

Jahreshauptversammlung Häcklingen

12.01.2019 23:30

roe. Stabile Mitgliederzahlen und eine aktive Jugendarbeit prägen das Ehrenamt in der Ortsfeuerwehr Häcklingen. Steigende Einsatzzahlen auch in Häcklingen deutlich spürbar.

Orstbrandmeister Christoph Stegen eröffnete die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Häcklingen. Stegen lobte die hohe und immer weiter wachsende Dienstbeteiligung seiner Mannschaft, 33 Aktive, 13 Jugendfeuerwehr-, 18 Kinderfeuerwehrmitglieder sowie 15 Alterskameraden werden von 76 Fördermitgliedern unterstützt. An 149 Einsätzen war die Feuerwehr Häcklingen im Berichtsjahr 2018 beteiligt, die stetig steigenden Einsatzzahlen in der Hansestadt gehen damit auch an Häcklingen nicht spurlos vorbei. Neben zahlreichen Ausbildungsdiensten und gemeinsamen Übungen mit den Feuerwehren Heiligenthal, Oedeme, Rettmer und dem 2. Löschzug der Feuerwehr Lüneburg – Mitte kam auch das kameradschaftliche Miteinander, beispielsweise bei einem Ausflug nach Lübeck, nicht zu kurz.

Oberbürgermeister Ulrich Mädge und Ortsvorsteherin Carina Karbowski lobten das Engagement der 33 aktiven Brandbekämpfer in Häcklingen. Die Hansestadt Lüneburg will und wird auch zukünftig stark auf das Ehrenamt setzen, so Mädge.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Volker Haase bot einen Jahresrückblick von traurigen, kuriosen aber auch lustigen Einsätzen. Berichte zu besonderen Einsätzen werden auf der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Lüneburg veröffentlicht.

Jugendfeuerwart Frank Schettler kann rund 3000 Dienststunden für seine Betreuer und Jugendlichen verbuchen. Die Jugendfeuerwehr Häcklingen arbeitete in diesem Jahr den Stadtorientierungsmarsch mit zehn teilnehmenden Gruppen aus und erlangte den dritten Platz. Beim Quizturnier im Landkreis Lüneburg konnte der vierte Platz errungen werden. Orientierungsmärsche in Hanstedt und Hohnstorf sowie ein Besuch des Heidepark standen ebenfalls auf dem Dienstplan der Nachwuchsbrandschützer. Das Landeszeltlager in Wolfshagen war sicherlich ein absolutes Highlight des Jahres, hier wurde beim Indiakaturnier das Viertelfinale und in der Gesamtwertung der 45. Platz von 145 teilnehmenden Gruppen erreicht.

Auch in der Kindefeuerwehr wurde es alles andere als langweilig. Kinderfeuerwehrwart Karsten Danner berichtete von über 2000 Dienststunden. Neben der Teilnahme an der Aktion „Häcklingen räumt auf“ sowie am Kopeumzug in der Hansestadt waren die Kinder besonders aktiv bei der ersten niedersächsischen Kinderfeuerwehrfreizeit in Lüneburg anlässlich des 150. Jubiläums des Landesfeuerwehrverband Niedersachsen dabei. Fünf Kinder legten die Prüfung zum Brandfloh erfolgreich ab. Auf dem Elbmarsch in Hohnstorf erreichten die jüngsten Brandschützer Häcklingens den ersten Platz.

Zum Feuerwehrmann wurden Martin Arndt, Jannik Fischbuch und Niels Ripke ernannt.

Fotos: Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Ernennung zum Feuerwehrmann

 

Zurück


Copyright 2019 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten
Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicken.
Schließen