Wohnhaus in letzter Minute gerettet

01.06.2017 23:40

roe

roe. Ein Schuppenbrand in der Dahlenburger Landstraße zog am frühen Donnerstagabend unter anderem ein Wohngebäude in Mitleidenschaft, dieses konnte jedoch gehalten werden.


Schon auf der Anfahrt teilte die Leitstelle unserem Einsatzleiter mit, dass es bereits mehrere Anrufe zum gemeldeten Einsatz gibt. Unser Einsatzleiter ließ darauf die Alarmstufe erhöhen.
Ein Schuppen in Höhe der Schule brannte in voller Ausdehnung, die Flammen drohten beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits auf das angrenzende Wohngebäude überzugreifen. Teile des Hauses waren bereits vom Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Auch ein Anhänger und ein PKW nahmen Schaden. Die Feuerwehr war mit einem erweiterten Löschzug im Einsatz. Mit vier Strahlrohren und mehreren Trupps unter Atemschutz gingen die rund 50 Einsatzkräfte erfolgreich gegen die Flammen vor.

--------

Zurück