Feuerwehr Lüneburg > Aktuelles > Aktuelle Berichte > Presseberichte Feuerwehr Lüneburg

Kinder- und Jugendfeuerwehr Rettmer bei Müllsammelaktion aktiv

06.04.2017 07:00

Aktion Rettmer

Auch in diesem Jahr konnte sich Rettmers Ortsvorsteherin Carmen Maria Bendorf wieder auf die tatkräftige Unterstützung durch die Kinder- und Jugendfeuerwehr Rettmer verlassen. Mit Warnwesten, Handschuhen, Greifern und Müllbeuteln ausgestattet wurde fleißig Müll gesammelt.

 

Bei bestem Wetter begrüßte Carmen Maria Bendorf über 40 Helfer zur diesjährigen Müllsammelaktion. Bereits zum 20. Mal fand diese Aktion statt und ist auch dank der guten Zusammenarbeit mit der GfA ein fester Bestandteil im Rettmeraner Terminkalender geworden.

 

Neben Retten, Löschen und Bergen ist auch das Schützen ein wichtiger Bestandteil des Aufgabenspektrums der Feuerwehr. Bereits bei der Kinderfeuerwehr lernen die Kinder, dass zum Beispiel weggeworfenes Glas Sonnenstrahlen bündeln kann und damit Ursache für Brände in den bevorstehenden Sommermonaten sein kann. Der Schutz der Umwelt bedeutet aber auch, dass Müll zur Gefahr für viele Tiere werden kann, weil diese sich an Glasscherben oder scharfkantiger Bauschutt verletzen können.

 

Viele Kinder stellten fest: „In diesem Jahr haben wir leider nicht so viel Müll gefunden wie im beim letzten Mal.“ Dies werteten Beteiligte wie Gülbeyaz Kula (Vorsitzende des Umweltausschusses) und Christian Stöckmann (Vorstandsmitglied Stadtfeuerwehrverband) jedoch als deutliches Zeichen dafür, dass diese Aktion auch Wirkung zeigt. Autofahrer hupten und hielten Daumen hoch. Sogar ein Radfahrer hielt an, weil er von der Aktion so begeistert war und übergab den eifrigen Sammlern eine Geldspende.

 

Gemeinsam stärkten sich alle Helfer mit einer Gemüsesuppe von der Neuen Arbeit Lüneburg. Die Kinder erhielten als Dankeschön kleine Präsente der GfA und freuten sich: „Jetzt ist Rettmer wieder richtig sauber!“

 

Bericht: Christian Stöckmann

Bilder: Irene L.

Zurück