Support

Wir sind für Sie da!

24 Std / 365Tage

Montag bis Freitags

Mo - Fr 6:30 - 17:00 (GMT +1)

In Kontakt kommen

Stadtfeuerwehrverband Lüneburg e.V.
Feuerwehr Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

Tel. Anfragen:
04131 - 3012-0

Über uns

Wir sind Tag und Nacht für die Bürger und Bürgerinnen unserer Hansestadt da. Auf unser ehrenamtliches Engagement sind wir stolz. Unsere Hilfe ist ein Beitrag für Ihre Sicherheit.

Wir erfüllen ehrenamtliche und soziale Aufgaben für unsere Hansestadt. Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen ist für uns wichtig. Jugendliche werden in unserer Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr an soziale Zukunftsaufgaben herangeführt.

Presseberichte

Pressestelle Feuerwehr Lüneburg
Blindgängerfund

Blindgängerfund

12.09.2017 15:29

Evakuierung läuft!

Die Liste aller betroffenen Straßen / ggfs. Hausnummern als PDF ist online und hier im Bericht anhängig.

Aufgrund der anstehenden Evakuierung morgen, Mittwoch, bleiben die Grundschule Im  Roten Felde sowie die beiden Kindertagesstätten Campino an der Uelzener Straße und der Waldkindergarten Waldriesen e.V. (Wilschenbruch/Höhe Universität) am Mittwoch, 13. September 2017, geschlossen. Die Einrichtungen werden von der Hansestadt Lüneburg auch direkt informiert.

Für betroffene Eltern, die ihre Kinder nicht privat oder anderweitig unterbringen können, gibt es bis jetzt folgende Alternativen:
•Kinder aus der Grundschule Im Roten Felde, die nicht zu Hause betreut werden können, gehen um 8 Uhr wie gewohnt in die Schule. Dort organisiert die Schulleitung den gemeinsamen Fußweg zur Wilhelm-Raabe-Schule, wo eine alternative Betreuung stattfindet.
•Für Kinder aus der Kita Campino bzw. Krippe Campini, die nicht zu Hause bleiben können, organisiert der Träger der Einrichtung, die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg, selbst eine alternative Betreuung in ihren anderen Einrichtungen. Eltern sollten dies bitte direkt mit der Kita besprechen.
•Das Gespräch mit den Waldriesen e.V. steht noch aus. Hier gibt es sobald wie möglich weitergehende Informationen.

Unterdessen gehen die Planungen für die Evakuierung sowie die Entschärfung der beiden aufgefundenen Blindgänger weiter voran.

Weitere Informationen auf den bekannten Info-Kanälen der Hansestadt:

 
Städtische Homepage
•Facebook-Seite der Hansestadt
•Twitter-Account der Hansestadt

 
 Auch am Bürgertelefon der Hansestadt, Tel. (04131) 309-3100 können Fragen aktuell beantwortet werden.
 
 Außerdem bietet die Hansestadt einen Newsletter an, zu abonnieren unter www.hansestadtlueneburg.de/newsletter
 
 Die Hansestadt hatte, wie berichtet, seit Anfang August insgesamt dreizehn Punkte im Stadtgebiet vor allem auf Privatgrundstücken durch die Firma Schollenberger Kampfmittelbergung untersuchen lassen. Bei zwei Punkten musste eine zusätzliche Sondierung heute (11. September 2017) Klarheit schaffen. Gegen 17.30 Uhr stand fest: Auf einem Wiesengrundstück in Wilschenbruch sowie auf einem Grundstück am Drosselweg kann je ein Blindgänger vermutet werden. Um die Blindgänger freilegen, entschärfen und bergen zu können, muss die Hansestadt Häuser und Wohnungen in einem Umkreis von jeweils 500 Metern um die Fundstellen evakuieren und zwar am kommenden Mittwoch.
 
 Bei den jetzt bestätigten Objekten handelt es sich vermutlich um Fliegerbomben in der Art, wie sie bereits in den vergangenen Jahren in Lüneburg gefunden wurden. Da die Objekte aber noch nicht freigelegt wurden, gibt es bis dato keine näheren Erkenntnisse über Größe und Herkunft. Die Freilegung soll unmittelbar vor der Entschärfung passieren. Das verschafft allen Beteiligten ein wenig mehr Luft um die Evakuierung zu planen. Sie hätte sonst noch gleich am Montagabend stattfinden müssen.

 

Die Liste aller betroffenen Straßen und Hausnummern:

 

Evakuierung am 13. September 2017 ab ca. 8:30Uhr
(falls keine Nummer aufgeführt ist, ist die komplette Straße betroffen)


Am Hang 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 20, 22, 24
Am Wilschenbruch 12, 14, 16, 20, 22, 23
Amselweg
An der Soltauer Bahn
An der Wittenberger Bahn 10, 12
Barckhausenstraße 71, 73, 73A, 75, 77, 79, 81, 104, 106, 108, 110, 112
Bussardweg
Busseweg
Drosselweg
Eichhornweg 6, 6, 6a
Elsterallee
Eulenweg
Falkenhorst
Fasanenweg
Finkenweg
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 2, 4, 6, 11, 11A, 13, 15, 17, 19, 21
Goethestraße 28, 30, 32, 34, 34A, 36, 36A, 36B, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50
Habichtsweg
Heinrich-Heine-Straße 31, 33, 35, 37, 39, 50, 52
In den Stuken 12, 14, 16, 18, 20
Kantstraße 14, 16, 18
Kuckucksweg
Pirolweg 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10, 12
Rehhagen 13, 15, 17, 19, 21, 23
Reiherstieg
Schnepfenwinkel
Spechtsweg
Sperberweg
Uelzener Straße 90, 108, 110, 112A, 112B, 112C, 112D, 112E, 112F, 112G, 112H, 112I, 112J, 112K, 114, 116
Willy-Brandt-Straße 18, 20

Zurück

Copyright 2017 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten
Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicken.
Schließen