Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24 Std / 365Tage

We offer support for our customers

Mo - Fr 6:30 - 17:00 (GMT +1)

In Kontakt kommen

Stadtfeuerwehrverband Lüneburg e.V.
Feuerwehr Lüneburg

Lise-Meitner-Str. 12
21337 Lüneburg

Tel. Anfragen:
04131 - 3012-0

Über uns

Wir sind Tag und Nacht für die Bürger und Bürgerinnen unserer Hansestadt da. Auf unser ehrenamtliches Engagement sind wir stolz. Unsere Hilfe ist ein Beitrag für Ihre Sicherheit.

Wir erfüllen ehrenamtliche und soziale Aufgaben für unsere Hansestadt. Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen ist für uns wichtig. Jugendliche werden in unserer Kinderfeuerwehr und Jugendfeuerwehr an soziale Zukunftsaufgaben herangeführt.

Ausbildung

bei der Ortsfeuerwehr Häcklingen
Ausbildung bei der Ortsfeuerwehr Häcklingen

AGT - Übung

Eine der wichtigsten Übungsbereiche ist der Bereich der Atemschutzgeräteträger (AGT). Wie auf den Bildern gut zu erkennen ist, sind nicht nur das Gewicht der gesamten Ausrüstung (ca. 20 kg) oder der begrenzte Luftvorrat zu berücksichtigen. Auch das eingeschränkte Sichtfeld und hoher Luftverbrauch durch starke körperliche Belastungen können bei einem Einsatz eine Rolle spielen.

Damit wir auf den Einsazfall bestens vorbereitet sind werden regelmäßig Übungen durchgeführt. Großer Wert wird auch darauf gelegt, dass auch Kemeraden und Kameradinnen, die kein AGT sind, einen Einblick erhalten und auch das Zusammenspiel mit den AGTs üben.

Auf dem ersten Bild wird die Lage deutlich: Ein AGT-Unfall. In einem Raum mit "0-Sicht" (z.B. durch starken Rauch) muss schnell die Person gefunden und gerettet werden.

Auf dem zweiten Bild ist der Rettungstrupp zu sehen, der die Person gefunden hat und nun die Vitalfunktionen prüft.

Der Rettungstrupp rettet die Person mit der Schleifkorbtrage. Da der Trupp nichts sehen kann, orientiert er sich für den Rückweg an seiner Feuwehrleine.

DL - Ausbildung

Da es in Einsätzen immer wieder vorkommen kann, dass ein Angriffstrupp über eine Drehleiter (DL) vorgehen muss, werden auch solche Szenarien und die dafür notwendige Steuerung der DL vom Korb aus geübt.

Auf dem ersten Bild wird geübt, wie der Korb am besten zu bestimmten Zielen manövriert wird. In diesem Fall muss z.B. auf die Bäume geachtet werden.

Auf dem zweiten Bild ist zu sehen, dass es auch mal um cm gehen  kann. Eine kleine Schachtel wird mit dem Korb der DL von einem Pylonen gestoßen, ohne dass dieser umfällt.

Der DL-Maschinist hat den Überblick und steht in stendigem Kontakt zu  den Personen im Korb.

Copyright 2017 Freiwillige Feuerwehr Lüneburg. Alle Rechte vorbehalten
Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für weitere Informationen klicken.
Schließen